Regenzeit! Schlechte Zeit?

und endlich leichter reisen…

Nein! März ist eine wunderbare Zeit Namibia zu bereisen. Bitte verstehen Sie die sogenannte Regenzeit nicht falsch, denn man hofft auf Regen, man freut sich wegen des Regens, man liebt das Leben, generell als Namibier, wenn es regnet wird man schon fast lächerlich euphorisch… so, als ob es nie dürr war.

So kommen sehr viele Messebesucher auf mich zu oder die erste Frage in einer Reiseanfrage lautet: „wann ist denn die beste Zeit Namibia zu bereisen? Wir wollen nämlich NICHT in der Regenzeit kommen“!

Ich tu mich wirklich schwer, als gebürtiger Namibianer, (oder Namibier… was ist nun eigentlich richtig?), die Frage zu beantworten, da Namibia immer schön ist… aber nun mal zum März, zur Regenzeit!
Wir haben nun, in der bekanntlicherweise schlechtesten Zeit, den Etoscha Nationalpark besucht. Wir wollen Euch einladen, anhand dieser Bildergalerie, selbst zu entscheiden, ob März im Etoscha safaritechnisch taugt.

Giraffenfohlen säugt bei Stute, ein seltenes Bild der Gelassenheit (click the pic)

Endlich leichter reisen…

das Auswärtige Amt hat die frohe Botschaft vermittelt, dass geimpfte Personen nun endlich ohne lästige Testerei reisen dürfen. Hier der LINK dazu.

Wir suchen noch Teilnehmer für die folgenden Reisen:

also denn, ein schönes Wochenende,

albert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: