Jahr: 2021

ASA-Arbeitsgemeinschaft: Afrika-Experten kritisieren deutsche Reisewarnungen

Die Arbeitsgemeinschaft südliches und östliches Afrika (ASA) wirft dem Auswärtigen Amt vor, Zielgebiete ungleich zu behandeln. Staaten wie Südafrika und Namibia würden überhart bewertet – im Vergleich etwa zu Indien oder Großbritannien. — Weiterlesen www.fvw.de/touristik/destination/asa-arbeitsgemeinschaft-afrika-experten-werfen-auswaertigem-amt-ungleichbehandlung-vor-219633

vögeln in der Wüste…

„Punch“ sollen Sie ihn genannt haben, den Geschäftsmann im Süden Namibias. Er hieß Barlow!Ganz typisch für die sagenumwobene Diamantenwelt im Sperrgebiet, wo es um raue Schönheit, viel Champagner aber nichts zu trinken, zumindest nur wenig Wasser, und ums Geschäftemachen geht. Weiterlesen

Spitzkoppe und Erongo, ein Paradies für Birder und „naturelover“

Wir haben auf unserer letzten Safari den Erongo intensiver erkunden können und sind zusätzlich an die Spitzkoppe gefahren. Die Begeisterung nahm kein Ende, da das Zusammenspiel der überwältigenden Geologie der gigantischen Granitblasen und der Pflanzen-, Tier und Vogelwelt unentwegs zu Weiterlesen

Schnepfen“streich“ … und gute Laune

ich weiss ich weiss, es heisst Schnepfenstrich… da aber die Machthabenden uns dauern einen Streich im Tourismus spielen, fand ich es ganz passend. interessant, das Ungewisse… Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist’s! Reise, reise! es wird Zeit auf den guten Wilhelm Busch zu hören. Weiterlesen

Kaffee bei Günther in der Wüste

selbstverständlich haben wir vorher angerufen.. Günther lebt allein mitten im nowhere und ein Hahn meldet sich lautstark als wir auf den scheinbar verlassenen Hof fahren. Wir haben einen Gast am Flughafen abgeholt… übrigens ist dieser problem- und reibungslos aus Deutschland Weiterlesen